April 2015 PM zum Jubiläum

Jubiläumsfeier beim Bridge-Club Rinteln

Vorgänger spielten schon vor 150 Jahren

 Zur Feier des 15- jährigen Bestehens konnte die Vorsitzende des Rintelner Bridgeclubs, Ursula Helmhold, zahlreiche Mitglieder begrüßen. Besonders begrüßt wurde die Gründungsvorsitzende des Clubs, Gudrun Stroteich, die zahlreiche Rintelner für das Bridgespiel begeisterte.

 In ihrem Rückblick erzählte Dr. Friederike Kästing, selbst Mitglied der ersten Stunde, von den Vorbereitungen der Clubgründung, der ersten Versammlung und ihren eigenen ersten Bridgeschritten. 

 „Im Dezember 1999 fanden sich 36 Bridgebegeisterte zusammen und beschlossen eine Satzung für den Bridgeclub – das war die Geburtsstunde unseres Vereins“, so Frau Dr. Kästing.

 Bei ihren Recherchen fand sie heraus, dass in Rinteln jedoch schon vor 150 Jahren ein Vorläufer des Bridgespiels, nämlich Whist, in einem Verein gespielt wurde. Mitglied war unter anderen der letzte Kommandant der Festung Rinteln.

 Im Anschluss an die Feierstunde wurde ein Bridgeturnier gespielt. Die Teilnehmer spendeten aus Anlass des Jubiläums für den Kinderschutzbund Rinteln. Ursula Helmhold freute sich, der Vorsitzenden Petra Rabbe-Hartinger, die über ihre Arbeit berichtete,  einen Scheck über 500,-- Euro überreichen zu können.

 Bei einem Festessen konnten die Spiele des Nachmittags diskutiert und Verabredungen für den nächsten Turnierabend am Donnerstag getroffen werden.

 

Interessenten, die das Bridgespiel erlernen wollen können sich auf der Homepage des Vereins unter www.bridge-rinteln.de.tl informieren.